Angebote zu "Heterogenität" (19 Treffer)

Heterogenität im Klassenzimmer
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die wachsende Heterogenität in den Klassenzimmern macht allen Lehrkräften zu schaffen. Das gilt keinesfalls nur für die Grund-, Haupt- und Gesamtschulen, sondern immer stärker auch für Gymnasien und Realschulen. Das Buch zeigt, wie der Differenzierung und Individualisierung effektiv und zeitsparend begegnet werden kann und stellt bewährte Strategien, Ansätze, Materialien und Praxisbeispiele vor. Der Grundgedanke: Schülerinnen und Schüler sollen möglichst oft in wechselnder Zusammensetzung an gleichen oder ähnlichen Aufgaben arbeiten und sich wechselseitig helfen, kontrollieren und erziehen. Das sichert Lehrerentlastung und integriert die unterschiedlichen Schülertalente. Aus dem Inhalt - Ansätze zur Schülereinbindung und Talentförderung - Aktivierung und Vernetzung der Schüler - Die Tücken der lehrerzentrierten Individualförderung - Beispiele und Verfahrensvorschläge zur Entlastung der Lehrkräfte - Denkanstöße zu Heterogenität und Homogenität an Schulen - Analyse der bildungs-und schulpolitischen Konsequenzen

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Heterogenität im Klassenzimmer
22,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Fühlen Sie sich als Lehrerin oder Lehrer, als Pädagogin oder Pädagoge auch wenig vorbereitet auf die ´´Pluralität im Klassenzimmer´´? Nehmen Sie verstärkt diskriminierendes, gewaltförmiges Geschehen an Ihrer Schule wahr? Sind Sie mit antisemitischen, islamfeindlichen und antihomosexuellen Verhaltensweisen konfrontiert und tun Sie sich schwer damit, das Geschehen einzuordnen und entsprechende Handlungsoptionen zu entwickeln? In diesem Buch werden Ideen und Erfahrungen präsentiert, wie eine zeitgemäße, angemessene Auseinandersetzung mit Heterogenität im Klassenzimmer aussehen kann. Die AutorInnen haben aus ihrer Fortbildungs- und Beratungspraxis Antworten auf Fragen wie diese entwickelt: Wie thematisiere ich Demokratie und Parlamentarismus, wenn die Mehrheit der (in Deutschland geborenen) Schülerinnen und Schüler weiß, dass sie nach geltendem Recht nicht in den Genuss der politischen Freiheitsrechte in Deutschland kommen wird? Wie reagiere ich auf die vielerorts zu beobachtenden schleichenden Gewöhnungsprozesse an menschenverachtende Positionen, die insbesondere im Internet, aber auch in TV-Talkshows eingeführt werden? Wie arbeite ich zu zeitgeschichtlich relevanten Themen und wie werde ich dabei allen Teilen im pluralen Klassenzimmer gerecht? Wie kann ich Jungen und Mädchen zu kritischen (Welt)Bürgerinnen und -bürgern erziehen, wenn gleichzeitig in Debatten zum Thema Postdemokratie zu Recht ein Aushöhlen der demokratischen Verhältnisse beklagt wird? Das Buch ist eine Orientierungshilfe und zugleich eine kritische Auseinandersetzung mit klassischen Fehlannahmen und Zuschreibungsmechanismen. Autorin und Autor laden Sie dazu ein, komplexe Alltagssituationen im pädagogischen Raum zu reflektieren, zu strukturieren und entsprechend diskriminierungskritische, inklusive Handlungsoptionen für Ihren (Schul)Alltag zu entwickeln. Die theoriegeleiteten Analysen der pädagogischen Praxis sind deshalb mit zahlreichen methodischen Anregungen gespickt und bieten so erprobte Handlungsempfehlungen aus der Praxis für Ihre Praxis

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.05.2018
Zum Angebot
Heterogenität im Klassenzimmer (eBook, PDF)
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die wachsende Heterogenität in den Klassenzimmern macht allen Lehrkräften zu schaffen. Das gilt keinesfalls nur für die Grund-, Haupt- und Gesamtschulen, sondern immer stärker auch für Gymnasien und Realschulen. Das Buch zeigt, wie der Differenzierung und Individualisierung effektiv und zeitsparend begegnet werden kann und stellt bewährte Strategien, Ansätze, Materialien und Praxisbeispiele vor. Der Grundgedanke: Schülerinnen und Schüler sollen möglichst oft in wechselnder Zusammensetzung an gleichen oder ähnlichen Aufgaben arbeiten und sich wechselseitig helfen, kontrollieren und erziehen. Das sichert Lehrerentlastung und integriert die unterschiedlichen Schülertalente. Aus dem Inhalt - Ansätze zur Schülereinbindung und Talentförderung - Aktivierung und Vernetzung der Schüler - Die Tücken der lehrerzentrierten Individualförderung - Beispiele und Verfahrensvorschläge zur Entlastung der Lehrkräfte - Denkanstöße zu Heterogenität und Homogenität an Schulen - Analyse der bildungs- und schulpolitischen Konsequenzen

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.05.2018
Zum Angebot
Heterogenität im Klassenzimmer - Methoden, Beis...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fühlen Sie sich als Lehrerin oder Lehrer, als Pädagogin oder Pädagoge auch wenig vorbereitet auf die Pluralität im Klassenzimmer? Nehmen Sie verstärkt diskriminierendes, gewaltförmiges Geschehen an Ihrer Schule wahr? Sind Sie mit antisemitischen, islamfeindlichen und antihomosexuellen Verhaltensweisen konfrontiert und tun Sie sich schwer damit, das Geschehen einzuordnen und entsprechende Handlungsoptionen zu entwickeln? In diesem Buch werden Ideen und Erfahrungen präsentiert, wie eine zeitgemäße, angemessene Auseinandersetzung mit Heterogenität im Klassenzimmer aussehen kann. Die AutorInnen haben aus ihrer Fortbildungs- und Beratungspraxis Antworten auf Fragen wie diese entwickelt: Wie thematisiere ich Demokratie und Parlamentarismus, wenn die Mehrheit der (in Deutschland geborenen) Schülerinnen und Schüler weiß, dass sie nach geltendem Recht nicht in den Genuss der politischen Freiheitsrechte in Deutschland kommen wird? Wie reagiere ich auf die vielerorts zu beobachtenden schleichenden Gewöhnungsprozesse an menschenverachtende Positionen, die insbesondere im Internet, aber auch in TV-Talkshows eingeführt werden? Wie arbeite ich zu zeitgeschichtlich relevanten Themen und wie werde ich dabei allen Teilen im pluralen Klassenzimmer gerecht? Wie kann ich Jungen und Mädchen zu kritischen (Welt)Bürgerinnen und -bürgern erziehen, wenn gleichzeitig in Debatten zum Thema Postdemokratie zu Recht ein Aushöhlen der demokratischen Verhältnisse beklagt wird? Das Buch ist eine Orientierungshilfe und zugleich eine kritische Auseinandersetzung mit klassischen Fehlannahmen und Zuschreibungsmechanismen. Autorin und Autor laden Sie dazu ein, komplexe Alltagssituationen im pädagogischen Raum zu reflektieren, zu strukturieren und entsprechend diskriminierungskritische, inklusive Handlungsoptionen für Ihren (Schul)Alltag zu entwickeln. Christa Kaletsch, M.A. Fachjournalismus Geschichte mit der Fächerkombination: Mittlere und Neuerer Geschichte, Öffentliches Recht und Politikwissenschaft. Trainerin, Beraterin und Programmentwicklerin in den Bereichen konstruktive Konfliktbearbeitung/Mediation, Partizipation und Zivilcourage. Im Rahmen des BLK-Projekts zum Thema Demokratie lernen und leben, bei dem sich Hessen mit dem Schwerpunkt Mediation und Partizipation beteiligte, Entwicklung von Bausteinen zu Demokratie und Menschenrechtsbildung. 2007 hierzu erste Publikation im Wochenschau-Verlag: Handbuch Demokratietraining in der Einwanderungsgesellschaft. Trainerin und Beraterin des HKM-Projekts Gewaltprävention und Demokratie lernen. Seit 2001 Mitarbeiterin im Team der Bildungsstätte Anne Frank zur Beratungsarbeit zur Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus und andere Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Lehrbeauftragte u.a. an der Fernuniversität Hagen im Weiterbildungsstudiengang Mediation. Stefan Rech M.A. Kulturanthropologe, Mediator und Dialogprozessbegleiter. Seit 15 Jahren freier Trainer, Konzeptentwickler und Berater für Demokratiepädagogik in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit. Praxisfelder: Jugend, Migration, Weltreligionen, Konfliktmanagement und Gewaltprävention, Demokratielernen und Menschenrechtsbildung.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 06.03.2018
Zum Angebot
Der Umgang mit Heterogenität im Klassenzimmer. ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,3, Universität des Saarlandes (Empirische Humanwissenschaften), Veranstaltung: Persönlichkeitsentwicklung und Erziehung 2, Sprache: Deutsch, Abstract: Genau wie unsere Gesellschaft ist auch das Klassenzimmer geprägt durch Vielfalt und Heterogenität. In Anbetracht von steigenden Flüchtlingszahlen und Inklusion wird sich dieser Zustand prognostisch steigern. Als angehende Lehrkraft steht man von der Herausforderung mit der Heterogenität angemessenen umzugehen. Diese Ausarbeitung beschäftigt sich mit den Grundlagen des Umgangs mit Heterogenität. Als wissenschaftlich-fundierte Basis soll hiermit die Grundlage geschaffen werden, professionell Unterricht zu gestalten, der allen Schülerinnen und Schülern in einer Klasse gerecht wird. Dieses Herausforderung setze ich mir selbst als angehende Lehrkraft als Maßstab für mein zukünftiges Unterrichten. Zum Zwecke der Grundlagenbildung wird folgende Vorgehensweise gewählt. Zu Beginn steht eine begriffliche und inhaltliche Verortung von Heterogenität. Es folgt die Darstellung der Ursachen von Heterogenität in Form von vier ausgewählten Lernermerkmalen. Daraufhin werden zunächst allgemein Konzepte zum Umgang mit Heterogenität betrachtet bevor konkret auf Differenzierung und differenzierende Methoden eingegangen wird. Die empirischen Befunde zur Individualisierung als Reaktion auf Heterogenität werden im darauffolgenden Kapitel thematisiert. Zuletzt werden die theoretische Eindrücke hinsichtlich der Praxis, samt Grenzen und Erfordernissen, analysiert, bevor ein resümierendes Fazit diese Ausarbeitung abschließt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Welche Möglichkeiten bietet die Projektmethode ...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 1,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Heutzutage ist Heterogenität im Klassenzimmer ein Alltagsphänomen. Lehrpersonen müssen stets aufs Neue die Vielfalt der Schüler und Schülerinnen im Hinblick auf ihre Lernvoraussetzungen, ihr Leistungspotenzial, ihre Motivation, ihre Interessen etc. entdecken und gezielt differenzierten Unterricht führen. Es gibt unzählige Lehr- und Lernmethoden, die jeweils auf die Heterogenität im Klassenzimmer gerichtet sind. Die Projektmethode ist eine von diesen Unterrichtsmethoden, die fest auf dem Bildungslehrplan steht. Sie trägt zur Förderung der individuellen Bedürfnisse der einzelnen Schülerinnen und Schüler bei, um den Unterschiedlichkeiten gerecht zu werden. Die vorliegende Hausarbeit beschäftigt sich genau mit dieser Lehr- und Lernmethode. Speziell thematisiert sie, welche Möglichkeiten die Projektmethode für den didaktischen Umgang mit Heterogenität im Klassenzimmer anbietet. Die Hausarbeit ist für die Herausarbeitung der Leitfragestellung wie folgt aufgebaut: Um in das Thema einzuleiten wird zu Beginn der Gesichtspunkt auf das heterogene Klassenzimmer (2) und auf die Relevanz von differenziertem Unterricht beim Umgang mit Heterogenität im Klassenzimmer gerichtet (2.1). In Folge dessen wird der Begriff ,,Projektmethode (3, 3.1) mit ihren Merkmalen (3.2) definiert, um schrittweise in die eigentliche Fragestellung zu beantworten. Anschließend wird der Ablauf der Projektmethode in Kürze skizziert und mit ihren Möglichkeiten und Chancen im Umgang mit Heterogenität im Klassenzimmer verknüpft und erläutert (3.3). Da jede Unterrichtsform sowohl Vorteile als auch Nachteile mit sich bringt, werden daraufhin die Grenzen und Probleme dieser Methode veranschaulicht (3.4). Daraufhin werden die Ergebnisse zusammengefasst und ein Fazit aus den Ergebnissen gezogen (4).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Heterogenität im Fremdsprachenunterricht - Impu...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die in einem Klassenzimmer versammelten Schülerinnen und Schüler bringen zunehmend unterschiedliche Lern- und Leistungsvoraussetzungen mit. Die steigende sprachliche, kulturelle und individuelle Heterogenität der Lernenden muss bei der Gestaltung von Schule und Fachunterricht berücksichtigt werden. Dieses Studienbuch illustriert am Beispiel des Fachs Englisch (mit Übertragungsmöglichkeiten auf andere Schulfremdsprachen), wie dies im Hinblick auf fachdidaktische Kernfragen gelingen kann. Dabei werden Kontexte und Rahmenbedingungen berücksichtigt sowie Impulse aus den Erziehungswissenschaften und internationale Perspektiven einbezogen. Prof. Dr. Sabine Doff ist Professorin für Fremdsprachendidaktik Englisch und Direktorin des Zentrums für Lehrerbildung an der Universität Bremen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 23.04.2018
Zum Angebot
Praxishandbuch Sprachbildung Biologie
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Auch im Biologieunterricht ist Sprache und der sichere Umgang mit ihr Grundvoraussetzung und Schlüssel für das Verstehen und Kommunizieren. In Zeiten wachsender Heterogenität in den Klassenzimmern stellt Deutsch für zunehmend mehr Schülerinnen und Schüler eine Hürde dar, die ihnen den Zugang zu Fachinhalten erschwert oder diesen gar verhindert. Sprachsensibel zu unterrichten heißt, dass Sie sprachliche Aspekte des Unterrichts bewusst in den Blick nehmen. Fördern und fordern Sie die Lernenden mit sprachlichen Hilfen ganz gezielt - ohne dass Ihr Biologie- zum Sprachunterricht wird. Das Praxishandbuch Sprachbildung Biologie bietet Ihnen leicht verständliche Unterrichtshilfen, mit denen Sie typische sprachliche Stolpersteine des Biologieunterrichts erkennen, Fachwortschatz mit Ihren Schülerinnen und Schülern gezielt aufbauen, Ihren Schülerinnen und Schülern ermöglichen, fachspezifische Textsorten zu erschließen und zu verfassen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot