Angebote zu "Klaus" (12 Treffer)

Minkner, Klaus: Erlebnispädagogik im Klassenzimmer
15,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erlebnispädagogik im KlassenzimmerPraktische Übungen zur WissensvermittlungTaschenbuchvon Klaus MinknerEAN: 9783944708188Einband: Kartoniert / BroschiertSprache: DeutschSeiten: 112Abbildungen: zahlreiche Abbildungen und IllustrationenMaße:

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 15.09.2017
Zum Angebot
Minkner, Klaus: Erlebnispädagogik im Klassenzim...
15,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.09.2014Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: Erlebnispaedagogik im KlassenzimmerTitelzusatz: Praktische Uebungen zur WissensvermittlungAutor: Minkner, KlausIllustrator: Friedel, InesVerlag: Ziel- Zentrum F. I

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 05.09.2017
Zum Angebot
Vopel, Klaus W.: Positive Psychologie im Klasse...
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Positive Psychologie im KlassenzimmerSpiele und Aktivitäten für die GrundschuleTaschenbuchvon Klaus W. VopelEAN: 9783894032791Einband: Kartoniert / BroschiertSprache: DeutschSeiten: 207Maße: 241 x 166 x 20 mmAutor: Klaus W. VopelSpiel, Dida

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 17.09.2017
Zum Angebot
Vopel, Klaus W.: Positive Psychologie im Klasse...
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06/2004Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: Positive Psychologie im KlassenzimmerTitelzusatz: Spiele und Aktivitaeten fuer die GrundschuleAutor: Vopel, Klaus W.Verlag: Iskopress Verlags GmbH // iskopress Verlags

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 16.09.2017
Zum Angebot
Rechtschreiben mit Pfiff! 7. Jahrgangsstufe
21,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachschriften und Stationentraining für den offenen, fächerübergreifenden Unterricht in der 7. Jahrgangsstufe. Dieser Band pfeift frischen Wind in die Klassenzimmer: Nachschriften mit fächerverbindenden Themen - vielfältige Übungen mit Pepp, Kniff und Überraschungen - Übungen zur Differenzierung - abwechslungsreiche Stationentrainings - Bildmaterial zu jeder Nachschrift als Motivationshilfe - ein Stoffverteilungsplan, der Monat für Monat die Querverbindungen Deutsch/Sachfächer ausweist

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.09.2017
Zum Angebot
Rechtschreiben mit Pfiff! 6. Jahrgangsstufe
21,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band pfeift frischen Wind in die Klassenzimmer: - Nachschriften mit fächerverbindenden Themen - vielfältige Übungen mit Pepp, Kniff und Überraschungen - Übungen zur Differenzierung - abwechslungsreiche Stationentrainings - Bildmaterial zu jeder Nachschrift als Motivationshilfe - ein Stoffverteilungsplan, der Monat für Monat die Querverbindungen Deutsch/Sachfächer ausweist

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.09.2017
Zum Angebot
Schule in Literatur und Film
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

DIE SCHULE IN LITERATUR UND FILM - EINE HASSLIEBE Das Verhältnis von Schule und Literatur/Film prägt seit jeher eine Hassliebe. Kritische Abrechnungen mit der eignen Schulzeit prägen gerade die österreichische Literatur, andererseits ist die Schule eine wichtige literarische und filmische Sozialisationsinstanz. Ein besonderer Fokus dieses Hefts liegt auf schulischen Rollenmodellen und ihrer künstlerischen Darstellung - vor allem von Lehrer/innen. Die dritte Sektion des Bandes widmet sich inter- und transmedialen Reflexionen, etwa Verfilmungen von Schulromanen. AUS DEM INHALT Schule und Film/Literatur - ein produktives Spannungsverhältnis Kaspar H. Spinner: Die Schriftsteller und der Literaturunterricht - eine Hassliebe? Matthias Pauldrach: Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir! Eine Reflexion der Beziehung von Schule und Leben anhand von Wes Andersons Spielfilm Rushmore Herwig Gottwald: Ernst Jünger als Autor über und für die Schule Hannes Schweiger: LehrerInnen als (sprachliche) Autoritäten. Unterrichtsimpulse zur Auseinandersetzung mit machtvollen Ordnungen und ihrer kritischen Reflexion Werner Wintersteiner: Entstörungsdienste - die (Anti-)Pädagogik der Christine Nöstlinger. Plädoyer für eine Neubewertung ihres Werkes LehrerInnenbilder - Reflexionen eines umstrittenen Berufs Ewald Arenz: Lehrer? Ach so. Markus Vorauer: Ambivalenz und Scheitern. Über einige widersprüchliche Lehr-Performances in aktuellen Spielfilmen Markus Kreuzwieser: Ich bin kein Schriftsteller, sondern Mittelschullehrer - oder doch umgekehrt? Wiedergelesen: Peter Henischs Bali oder Swoboda steigt aus Film, Literatur, Schule - inter- und transmedial Klaus Maiwald: Ich kann nicht Lehrer werden. Wie Erich Kästner der Schule und wie das fliegende Klassenzimmer dem Schulmeister Kästner entrinnt Katharina Ruck: Schülergewalt gegen Lehrer. Unterrichtsvorschlag zu Juli Zehs Roman Spieltrieb und seiner Verfilmung ide ist die Zeitschrift für den Deutschunterricht. ide hält den Dialog zwischen der Praxis in der Schule und didaktischer Forschung aufrecht. ide ist das Podium für den ständigen Erfahrungsaustausch zwischen DeutschlehrerInnen in der Praxis. ide öffnet Klassenzimmer und Konferenzräume: Informationen und Kommunikation über Praxis und Projekte, über Erfahrungen, Reaktionen, über Wünsche und Horizonte. Für alle Schultypen. Für alle Schulstufen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Wer die Beatles nicht kennt ? (eBook, ePUB)
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Da ist er, der Tunnel, an dem er sich damals immer mit seinen Freunden getroffen hat, zum Rauchen und Klönen, zum Pläne schmieden und flirten. Und ? Klaus Levitzow traut seinen Augen kaum ? da ist auch noch die Inschrift, die Karsten damals angebracht hat: ?Wer die Beatles nicht kennt ...?. Soviel hat sich in den 20 Jahren seither verändert in dieser Stadt, doch den Tunnel und die Inschrift gibt es noch. Sie wecken in Levitzow Erinnerungen an den Sommer 1976 und er verwandelt sich wieder in den Fünfzehnjährigen, der er damals gewesen ist. Er muss wieder das Klassenzimmer verlassen, weil er im Staatsbürgerkundeunterricht Kritik geübt hat und ärgert sich darüber, dass alle anderen schweigen. Ist er denn der Einzige, der unter den Verhältnissen leidet? In jedem Fall ist er nicht der Einzige, der es liebt, im intershop einzukaufen und Jeans aus dem Westen zu tragen, denn das ist Kult ? genauso wie die Schallplatten all dieser coolen Bands aus dem Westen, Jethro Tull, Sweet,10 CC und natürlich der Beatles, zu deren Musik sie auf der Schuldisko tanzen. Nach all dem Ärger in der Schule sehnt Klaus die Ferien herbei. Er trifft sich mit seinen Freunden und Freundinnen am See und genießt die Natur und das Leben und vor allem den Anblick seiner knackigen Klassenkameradinnen. Dieser Sommer 1976 ist ein heißer Sommer, der unvergessliche Erlebnisse für ihn bereithält: Den ersten richtigen Rausch, Zusammenstöße mit den Hütern des Gesetzes, die erste Enttäuschung mit einem Mädchen, die Bekanntschaft mit dem Kriegsveteran Zigahn, der ihm Dinge über den Krieg erzählt, über die sonst niemand spricht, und schließlich seine erste große Liebe. Nach diesem Sommer hat er die Kindheit endgültig hinter sich gelassen. Lutz Dettmann lässt in diesem Buch die Zeit seiner Jugend, die 70er Jahre in der DDR, wieder auferstehen. Warmherzig und mit Witz erzählt er von den Erfahrungen, die der fünfzehnjährige Klaus auf dem Weg zum Erwachsenwerden macht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.09.2017
Zum Angebot
Projektorientierter Unterricht: Umwelterziehung...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Projektorientierter Unterricht gilt als Königsklasse der Pädagogik, zumal in den meisten Klassenzimmern der Frontalunterricht vorherrscht. Den höheren Aufwand des Projektunterrichts scheuen viele Lehrkräfte hingegen. Er ist eine handlungsorientierte Unterrichtsform, welche Leben, Lernen und Arbeiten derart verbinden kann, dass ein gesellschaftlich relevantes, zugleich der individuellen Bedürfnis- und Interessenlage der Lehrkräfte und der Schülerinnen und Schüler entsprechendes Thema oder Problem innerhalb und außerhalb des Klassenzimmers aufgearbeitet werden kann. Zunächst ist ein aktuelles, für Schülerinnen und Schüler relevantes Thema mit regionalen Bezügen gemeinsam mit ihnen zu umreißen. Dazu bedarf es eines längeren Themenfindungsprozesses, um zu erkennen, welche Relevanz die Thematik für ihre Lebenswelt hat. Die Bundesgartenschau dient im vorliegenden Fall der Klasse als Bezugspunkt, der die Projektidee auslöste und organisierte. Gemeinsam mit Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern, hinzugezogenen Eltern, Experten usw. wird in dem vorliegenden Projekt ein Arbeits- und Lernprozess angeschoben. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten auch außerhalb des regulären Unterrichts an ihrer Präsentation. Der Lernprozess ist dabei ebenso wichtig wie das Handlungsergebnis oder Produkt selbst. Was hatte die Klasse davon? Sie lernt gesellschaftspolitische und wirtschaftliche Probleme zu erkennen, zu analysieren, zu verstehen und zu bewerten. Schülerinnen und Schüler entwickeln und begründen einen eigenen Lösungsvorschlag. Bei der Präsentation der Arbeitsergebnisse bekommen sie eine persönliche Rückmeldung ihrer Leistungen durch die Gesamtgruppe. Was hatten die Lehrkräfte davon? Die Projektmethode ist eine sinnvolle Ergänzung des regulären Unterrichts. Ist die Projektarbeit einmal angeschoben, arbeiten die Schülerinnen und Schüler selbstständig und investieren auch privat viel Zeit, was die Lehrkräfte dann entlasten kann. Projektorientierter Unterricht sollte einen größeren Stellenwert in der Schule einnehmen. Klaus-Uwe Gerhardt (* 1955) ist ein deutscher Lehrer, Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler sowie Autor mit den Arbeitsschwerpunkten Arbeitsmarkt und Sozialpolitik. Er studierte Wirtschaftspädagogik, Betriebsinformatik, Soziologie, Politologie und Sportw

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Wer die Beatles nicht kennt ... - Flegeljahre i...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Da ist er, der Tunnel, an dem er sich damals immer mit seinen Freunden getroffen hat, zum Rauchen und Klönen, zum Pläne schmieden und flirten. Und - Klaus Levitzow traut seinen Augen kaum - da ist auch noch die Inschrift, die Karsten damals angebracht hat: Wer die Beatles nicht kennt .... Soviel hat sich in den 20 Jahren seither verändert in dieser Stadt, doch den Tunnel und die Inschrift gibt es noch. Sie wecken in Levitzow Erinnerungen an den Sommer 1976 und er verwandelt sich wieder in den Fünfzehnjährigen, der er damals gewesen ist. Er muss wieder das Klassenzimmer verlassen, weil er im Staatsbürgerkundeunterricht Kritik geübt hat und ärgert sich darüber, dass alle anderen schweigen. Ist er denn der Einzige, der unter den Verhältnissen leidet? In jedem Fall ist er nicht der Einzige, der es liebt, im intershop einzukaufen und Jeans aus dem Westen zu tragen, denn das ist Kult - genauso wie die Schallplatten all dieser coolen Bands aus dem Westen, Jethro Tull, Sweet,10 CC und natürlich der Beatles, zu deren Musik sie auf der Schuldisko tanzen. Nach all dem Ärger in der Schule sehnt Klaus die Ferien herbei. Er trifft sich mit seinen Freunden und Freundinnen am See und genießt die Natur und das Leben und vor allem den Anblick seiner knackigen Klassenkameradinnen. Dieser Sommer 1976 ist ein heißer Sommer, der unvergessliche Erlebnisse für ihn bereithält: Den ersten richtigen Rausch, Zusammenstöße mit den Hütern des Gesetzes, die erste Enttäuschung mit einem Mädchen, die Bekanntschaft mit dem Kriegsveteran Zigahn, der ihm Dinge über den Krieg erzählt, über die sonst niemand spricht, und schließlich seine erste große Liebe. Nach diesem Sommer hat er die Kindheit endgültig hinter sich gelassen. Lutz Dettmann lässt in diesem Buch die Zeit seiner Jugend, die 70er Jahre in der DDR, wieder auferstehen. Warmherzig und mit Witz erzählt er von den Erfahrungen, die der fünfzehnjährige Klaus auf dem Weg zum Erwachsenwerden macht. Geboren am 31.03.1961 in Crivitz, schulische und berufliche Ausbildung in Schwerin, verheiratet, zwei Kinder, wohnhaft seit 1997 in Rugensee bei Schwerin, seit 1991 in der Hans-Fallada-Gesellschaft, Vorstandsmitglied und Redakteur der Vereinszeitschrift der Gesellschaft seit 2000, zahlreiche Veröffentlichungen in Prosa, zur Literatur- und Zeitgeschichte in Zeitungen und Zeitschriften. Buchpublikationen: Sommertage in Estland - Aufzeichnungen einer Reise, Stock und Stein Verlag Schwerin 2002, Wer die Beatles nicht kennt, Roman, Langen-Müller, München 2004 (Piper 2005), Tiefenkontrolle, Roman, Weiland Bücher & Medien, Lübeck 2006/2008, Anu - eine Liebe in Estland, Roman, Universitas, Wien und München 2012, estnische Ausgabe 2013, Sinisukk Tallinn, Die Reise nach Jerusalem - Ein Israeltagebuch, EDITION digital, Pinnow 2016 Preisträger Krimiwettbewerbe der Buchkette Weiland 2005 und 2007, Szenepreisträger der Stadt Schwerin für das beste Buch 2007 Drehbuch für den Kurzfilm Fröhliche Weihnachten 2008, Regie Till Endemann, EA Sommer 2009, Erstausstrahlung November 2010 im MDR

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot